Sommerfest der Freien Schule Kamern

Mit einem Lied eröffneten die Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Elbe-Havel-Land das diesjährige Sommerfest am 14. Juni 2024 zum Abschluss des Schuljahres. Dem folgte die Übergabe einer Spende der Schule an das Tierheim Rathenow in Form eines großen Schecks. Beim diesjährigen Sponsorenlauf am 6. Juni hatten die beteiligten Schüler, Pädagoginnen und Eltern in 222 Runden rund um das Schulgelände eine stolze Summe von 2188,00 Euro erlaufen, die hälftig an das Tierheim Rathenow gespendet wurde. Mit dem anderen Spendenanteil soll der Schulhof und das Schulgebäude der Freien Schule weiter ausgebaut werden.
Bei schönem Sommerwetter gab es verschiedene Angebote und Spielstationen auf dem Schulgelände für die ganze Familie wie Dosenwerfen, Tauziehen, Riesenseifenblasen, Kinderschminken, eine Tombola sowie ein Naturquiz in Zusammenarbeit mit dem NABU. Neben einem Essenbuffet mit süßen und herzhaften Leckereien wie Kuchen, Waffeln, Chinapfanne und Würstchen konnten Jung und Alt auf dem kleinen Flohmarkt mit Kleidertausch und Pflanzenbörse stöbern. An einem eigenen Verkaufsstand boten Schülerinnen und Schüler zudem Produkte aus eigener Herstellung wie Holunderblütengelee zum Verkauf an.
Bei zwei Schulführungen erhielten Interessierte einen ersten Einblick in die Kamernsche Schule. Außerdem war ein Infostand des Vereins „WeiterDenken“ vertreten, dessen Ziel die Schaffung einer weiterführenden Schule als Anschluss an die bestehende Freie Schule Kamern ist.
Auch die Tiere auf dem Schulbauernhof, wozu Kaninchen, Hühner und Schafe gehören, konnten besucht werden.
Das gelungene Sommerfest der Freien Schule Elbe-Havel-Land erfreute sich vieler Besucher, vor allem Familien mit Kindern, und stieß auf positive Resonanz.
Ein herzliches Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung an alle, die rund um das Sommerfest mitgewirkt, mit angepackt oder in Form von Lebensmittelspenden die Schule unterstützt haben.
Somit ist die stolze Summe von 1096,61 Euro Spendengelder zusammengekommen, die zur Erweiterung des Schulhofes und zum weiteren Ausbau der Kamernschen Schule verwendet werden soll.