geplante Werkstätten

In der geplanten Grundschule werden  laut unserem Konzept vielfältige Werkstätten eingerichtet, in denen ein praktisches und vernetztes Lernen möglich ist. Fast alle aufgeführten Werkstätten sind bereits in Kamern vorhanden.

Umweltwerkstatt

Den Aufbau der Umweltwerkstatt an der Schule übernimmt Stefanie Wischer. Die Werkstatt soll mit modernen Mikroskopen, Analysekoffern und Messgeräten ausgestattet werden. In der ersten Zeit werden die Kurse in der Umweltwerkstatt des Grünen Hauses in Kamern (3 min Fußweg von der Schule) durchgeführt.

WerkstättenGockentierchen(WS)

 

Keramikwerkstatt

Die Einrichtung der Keramikwerkstatt in der Schule leitet Gisa Walther. In der Anfangszeit werden die Kurse in der bereits existierenden wunderschönen und neuen Werkstatt von Gisa in Kamern stattfinden (3 min Fußweg).

Gisawerkstatt2

 

 

 

 

 

 

 

 

Filz- und Färbewerkstatt

Den Aufbau der Filz- und Färberwerkstatt übernimmt Stefanie Wischer.
Geplant ist eine textile Werkstatt, in der die Kinder sowohl die traditionellen als auch die modernen Techniken der Wollverarbeitung (Filzen) sowie des Färbens mit Pflanzenfarben erlernen können.
Die kunsthandwerklichen Aspekte sollen mit modernen Designideen verknüpft werden und so ein ideales Lernfeld für die Arbeit im Kunstunterricht bieten.
Die Herstellung von Objekten, Installationen und Gebrauchstextilien bietet ein weites Betätigungsfeld für einen anspruchsvollen Kunstunterricht auch in den höheren Klassenstufen. Um diesem Ziel gerecht zu werden, planen wir die Zusammenarbeit mit dem Filznetzwerk e.V. Deutschland, in dem vielen Textilkünstler, Textildesigner und Hochschullehrer vernetzt sind.

Derzeit wird die Filzwerkstatt des Grünen Hauses in Kamern genutzt.

Filzwerkstatt2(WS)Filzelfe(FG)

 

Schuldruckerei

Dank des Druckermeisters Herrn Gärtner aus Leipzig haben wir nun eine Schuldruckerei! Sie ist derzeit noch im Grünen Haus in Kamern stationiert, bis wir ausreichend Platz in der Schule haben.
Bereits jetzt wird sie in der AG Kunst von Kindern genutzt.
Verantwortlich sind: Jördis Wellmann und Stefanie Wischer

Druckwerkstatt1(WS)

 

 

 

 

 

 

Druckwerkstatt2(WS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Holzwerkstatt

In der Schule soll eine Holzwerkstatt eingerichtet werden, in der die Kinder den Umgang mit einfachen und traditionellen Werkzeugen erlernen.
Die Werkstatt soll betreut werden von erfahrenen Holzbauern aus dem Bereich Spielplatzbau und traditioneller Holzbau.
Ebenfalls ist die Kooperation in Projekten mit einer großen Tischlerei der Region geplant.

WächterpfahlMalte(FG)

 

 

 

 

 

 

 

Musik-/ und Theaterwerkstatt

In der ersten Etage des Schulgebäudes ist die Einrichtung eines multifunktionalen Musik- und Theaterraumes geplant. Hier wird es eine Bühne, Instrumente und vor allem viel Platz geben.
In Projekten wollen wir mit Theater- und MedienpädagogInnen zusammenarbeiten.

383_C__G1U0225 LeaAnna(WS)

 

Technik- und Informatikwerkstatt

Mit der Einrichtung einer modernen Technik- und Informatikwerkstatt sollen die Kinder der Grundstufe die Möglichkeit haben, sich technischen und physikatlisch-mathematischen Fragestellungen praktisch zu nähern.
Hierzu haben wir eine Kooperationsvereinbarung mit dem Schülerinstitut für Technik und angewandte Informatik (SITI e.V.) in Havelberg geschlossen. Gemeinsam mit diesem erfahrenen Träger der Bildungsarbeit mit bundesweit beachteten und prämierten Bildungskonzepten (z.B. Schülerforschungszentrum) wollen wir bei den Kindern die Neugier am Tüfteln und Forschen wecken und erhalten und somit für die spätere Schulzeit das Interesse an den mathematisch- naturwissenschaftlichen Fächern stärken.

lpd-roboterfg umt_werkstattfg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulgarten und Tiergehege

Die Schule hat viel Land und Garten und das wollen wir nutzen. Geplant ist ein großer Lehrgarten mit gebietsheimischen Pflanzen sowie verschiedene Tiergehege. Zum Beispiel “Schulschafe”, Kaninchen und Meerschweinchen sollen dort einziehen.
Für dieses Projekt wollen wir mit dem Bio-Bauernhof Havelarche in Parey und der Firma nagolaRe aus der Lausitz zusammen arbeiten.
Dieses praktische Lernfeld soll den Kindern Einblicke in die biologische Landwirtschaft, nachhaltige Nutzung der Natur und die Grundlagen einer gesunden Ernährung geben.

BeispielLehrgarten-2(WS)

 

 

 

 

 

 

 

Aussaatflächen der nagolaRe in Jänschwalde (Lausitz). Hier blühen verschiedene Trockenrasenarten.

 

Kinderküche

In der Schule wird es eine Kinderküche geben, in der die Kinder von Anfang an “mitkochen und mitmachen” können. Durch die praktische Tätigkeit können sie theoretisches Wissen anwenden und lernen die wichtigsten Grundlagen für eine gesunde Ernährung kennen.
Für diese Projekte arbeiten wir mit Ernährungswissenschaftlern und einer großen Krankenkasse zusammenarbeiten.

Küche1(WS)